Über mich

Ich bin Constanze Quarg und boxerinfiziert seit ich 10 Jahre alt war.
Meine Mutter wollte einen mittelgroßen Hund, es wurde eine gelbe Boxerhündin ohne Papiere Tessa. Sie hat uns knapp 13 Jahre begleitet und wurde von allen geliebt. Der Leistungs- und Zuchtrichter Herbert Distler hat Tessa immer bewundert und bedauert, dass sie keine Papiere hatte.  Er sagte, er hätte sie sonst gerne in der Zucht gesehen. 

1980 bekamen wir Ayca von der Grundisburg. Mit ihr begann meine eigne Mitgliedschaft im Boxerklub München und die Arbeit in der Gruppe Erlangen. Mit Ayca konnte ich Prüfungen bis zur SchH3 ablegen und die Körung und die Wiederankörung bestehen. In der Zeit habe ich auch den Zwingernamen CONTESSA beantragt und geschützt bekommen. 1983 und 1986 haben wir (meine Mutter und ich) den A- und den B-Wurf CONTESSA aufgezogen. 
Bille Contessa blieb bei uns und hat mir viel Freude gemacht. Auch sie hatte SchH3 (vielfach) und FH. Wir konnten uns 1991 und 1992 zur Siegerprüfung (heute DM) qualifizieren und die Prüfung gut bestehen. 
Leider hat sie nicht aufgenommen und wir konnten daher die Zucht nicht fortsetzten.

Erst 2011 ergab sich wieder die Gelegenheit einen Hund zu halten. Lui vom Advocat zog bei uns ein. Leistungsmäßig hatte ich ihn an Alfred Pehr abgegeben. Mit mittlerer HD konnte er leider nur bis zur IPO 1 geführt werden und hatte keine Zuchterlaubnis. 2013 bekam er einen Kumpel- aus dem Tierschutz kam Winni zu uns, ein schwieriger Hund, der 2023 über die Regenbogenbrücke ging. 

2021 ist Charlotta von der Mondquelle - gerufen Mona - bei uns eingezogen. Sie hatte mit 28 Monaten ihre IPG3 und IFH2. Auch in mehreren Ausstellungen war sie 2023 erfolgreich. Ich finde dies sind die idealen Voraussetzungen, um mit ihr eine neue Zuchtlinie anzufangen. Ich freue mich sehr auf das wieder neue Erlebnis "Aufziehen von CONTESSA-Hundebabys",. Sie werden in Haus und Garten bei uns aufwachsen. 

Alle Züchter versuchen, gesunde, schöne und leistungsstarke Hunde zu züchten.  Auch ich mache mir viele Gedanken und suche mir dazu fachkundige Hilfe, um dem Traumziel möglichst nahe zu kommen.  

Seit 1995 bin ich im Boxer-Klub e.V. Sitz München (BK) Leistungsrichterin; eine verantwortungsvolle und schöne Aufgabe, die ich Jahr für Jahr gerne ausübe und bei der ich mich über die Hunde und ihre Hundeführer und die gezeigten Leistungen bei den Prüfungen freue.